Schnell gekocht: Schweinebraten im Schnellkochtopf

Schnell gekocht: Schweinebraten im Schnellkochtopf

Dies ist die “Fast-Food”-Variante vom Schweinebraten im Schnellkochtopf. Natürlich nur in rein textlicher Hinsicht. :)

Zutaten für Schweinebraten

  • ca. 750g Schweinebraten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Koblauchzehe
  • Kartoffeln
  • 200ml Rotwein
  • 1 Bund Suppengrün
  • 3 Prisen Salz
  • 2 Prisen Pfeffer
  • Öl
  • Thymian, Majoran, Basilikum
  • Vorbereitung:
  • Kochzeit:
Schweinebraten im Schnellkochtopf
Schweinebraten aus dem Schnellkochtopf

In 45min zum Schweinebraten im Schnellkochtopf

  1. Zwiebeln und Knoblauch schälen und grob zerkleinern
  2. Öl in die Schnellbratpfanne kippen und richtig heiß machen
  3. Fleisch kurz waschen, trocken tupfen.
  4. Auf einem Teller oder einer kleinen Schüssel die Gewürze zusammenmischen und das Fleisch damit einreiben.
  5. Fleisch in der Pfanne von allen Seiten richtig scharf anbraten – bei voller Energie!
  6. Rotwein öffnen und probieren.
  7. Augen schließen und Rotwein in die Schnellbratpfanne schütten.
  8. Mit einem Rührlöffel den Bratensatz vom Boden lösen.
  9. Suppengemüse putzen und abwaschen sowie grob zerkleinern. Dann ab damit in die Schnellbratpfanne.
  10. Deckel auf die Pfanne, voller Energieschub und auf das Schnellkochtopf-System auf Garstufe 2 boosten.
  11. Energie reduzieren und Küchentimer auf 30min stellen.
  12. Nach 30min Energie auf Null und warten bis der Druck abgebaut ist.
  13. Gemüse entfernen. Oder aber: Das Fleisch kurz aus der Schnellpfanne nehmen, die Brühe (Soße) samt Inhalt durch ein Sieb in einen Topf gießen.
  14. Mehl in kaltem Wasser verrühren und die Soße andicken. (Die Soße muss kochen!)
  15. Wenn du nebenbei noch Kartoffeln geschält und gekocht hast, kannst du jetzt zum Essen schreiten. Ansonsten … musst du jetzt ran.

Auf diese Art und Weise gelingt der Schweinebraten im Römertopf ganz sicher. Wenn du eine etwas ausführlichere Anleitung benötigst, schau einfach hier nach. Außerdem findest du dort noch einige Tipps für dieses Kochrezept btw. ganz allgemeine Kochtipps.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.