Blumenkohl im Schnellkochtopf dämpfen

Blumenkohl im Schnellkochtopf dämpfen

Es sind die mehr oder weniger alltäglichen Dinge, die man mit einem Schnellkochtopf sehr fix über die Bühne bringt, welche man aber niemals nicht aufschreibt. Das Dämpfen von Blumenkohl beispielsweise ist so ein Kochvorgang, der fast schon zu banal ist, um als separates Rezept durchzugehen. Dennoch möchte ich das “Rezept” für gedämpften Blumenkohl hier einstellen, denn gerade Kochneulinge sind immer wieder aufs Neue überrascht, wie einfach und schnell der Schnellkochtopf-Koch einen Blumenkohl butterweich und zart bekommt.

Wie es bei Rezepten üblich ist, will ich auch an dieser Stelle nicht auf die Zutatenliste verzichten, auch wenn ich innerlich gerade ziemlich kichern muss.

Zutaten für Blumenkohl im Schnellkochtopf

  • 1 Blumenkohl
  • 3 EL Salz (für die Vorbereitung)
  • Vorbereitung:
  • Kochzeit:

Um ganz fix zu einem schönen gedünsteten Blumenkohl zu kommen, musst du zunächst mal die Blätter und den harten Strunk entfernen. Dazu schnappst du dir am besten ein großes Kochmesser (und genau das sind die Tätigkeiten, bei denen ich mein großes Kochmesser lieben gelernt habe!). Du schneidest knapp unter den Blumenkohlröschen einfach den “Stamm” ab. Die Anatomie eines Blumekohls lehrt uns aber, dass ein gewisser Teil des harten Strunks in den Kohlkopf hineinragt. Um diesen Teil vor dem Kochen loszuwerden fixierst du den Blumenkohl mit der linken Hand in einer Art Seitenlage und schneidest mit dem rechtsgehändeten Kochmesser eine schräge Kerbe am Rand des Strunks hin den Kopf. Dann drehst du den Blumenkohl ein wenig und machst wieder ne Kerbe, deren Kante idealerweise mit der des vorherigen Schnittes einher geht. Dieses Prozedere wiederholst du bis du den Kohlstrunk umrundest hast. Wenn du es perfekt gemacht hast, fällt ne Strunkpyramide heraus. Aber das passiert auch mir weniger oft, als mir lieb ist. Dennoch lässt sich der Keil gut entfernen.Puh – da kommt man fast schon ins Schwitzen. Auch wenn die Blumenkohl-Beschneidung keine 30 Sekunden dauert.

Blumenkohl mit illegal wohnender Kohlweißlingraupe
Blumenkohl mit illegal wohnender Kohlweißlingraupe

Jetzt schnappst du dir eine große Schüssel, wässerst diese und kippst das Salz hinein. Anschließend badet der Blumenkohl in der Salzlösung, was den Blumenkohl bewohnende Insekten als Zumutung empfinden und ihre Behausung verlassen. Als Badezeit haben sich 15-20min als absolut ausreichend herausgestellt.Es wird Zeit, dass wir dem Blumenkohl mal Dampf machen, was?

Das Salzwasser kannst du wegkippen. Du greifst zum Schnellkochtopf, versenkst den Locheinsatz darin und drappierst den Blumenkohl auf eben diesen. Jetzt kommt ein Knaller: du kippst lediglich eine Tasse Wasser in den Topf. Das reicht nie und nimmer, um über den Locheinsatzboden zu kommen und den Blumenkohl zu wässern. Aber es reicht für genug Dampf!

Verschließe den Schnellkochtopf.

Fahre die Energiezufuhr auf maximalen Schub hoch und treibe das System auf die Garstufe 1. Drossele anschließend die Energie auf Mittelmaß und lasse das Schnellkochtopf-System ca. 7-10min auf der ersten Stufe arbeiten.
Anschließend nimm alle Energie weg und warte bis der Druck das Weite gesucht hat.

Bingo: Der Blumenkohl ist zart und weich wie nix. Absolut lecker.
Optional kannst du nebenher noch Butter zerlassen und bräunen, um sie anschließend über den Blumenkohl zu löffeln. Das sieht hinreißend toll aus und schmeckt noch besser. So zubereitet ist der Blumenkohl aus dem Schnellkochtopf eine perfekte Beilage zu Braten und Kartoffeln. Oder ganz einfach als Blumenkohl mit Salzkartoffeln und eine Sauce Hollandaise. Lecker!

Der Blumenkohl gart auf die hier beschriebene Art und Weise nur im reinen Dampf, da er keine Berührung mit dem Wasser hat. Schonender kann man Blumenkohl nicht zubereiten!

Das brauchst du für dieses Rezept:



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.