Kartoffelsuppe im Schnellkochtopf

Pingbacks

You may also like...

11 Responses

  1. Schnellkochtopfkoch sagt:

    Vielen Dank, Gabi, für das Lob! Wenn du beim Kochen schmunzeln musst, hat das Rezept sein Ziel erreicht: Freude beim Kochen! 🙂

  2. gabi sagt:

    Selten so unterhaltsame Kochanleitungen gelesen. Es macht einfach Spass die Gerichte schmunzelnd nachzukochen.

  3. Nina sagt:

    Hallo Jörg, meine Familie, insbesondere meine 2-jährige Tochter, liebt diese Suppe! Heute bereits zum zweiten Mal gekocht, und diesmal gleich etwas davon eingefroren 🙂 Auch die Erbsensuppe war ein Hit! Vielen Dank 🙂

  4. Schnellkochtopfkoch sagt:

    Orrrrr … Danke für den Hinweis, Nina. Asche auf mein Haupt – ich werde die Zutaten in Kürze zusammenstellen und ins Rezept ergänzen. Liebe Grüße, Jörg.

  5. Schnellkochtopfkoch sagt:

    Vielen Dank für deinen Kommentar, Nina. Freut mich sehr zu lesen, dass die Kartoffelsuppe im Schnellkochtopf geklappt hat. Viele Grüße vom Bodensee, Jörg.

  6. Nina sagt:

    Gerade gekocht, super lecker und danke für Tipps bzgl. Suppengrün einfrieren!

  7. Markus sagt:

    vielleicht liegt es aber auch an der Kartoffelsorte? Ich hatte Princess festkochend.

  8. Markus sagt:

    nunja, ich habe gestern noch eine Kartoffelsuppe gekocht.
    Rezept:
    Speck anbraten. Zwiebekn dazu -> Kartoffeln, Lauch, Möhren dazu. Mit Wasser ablöschen. Salzen. Mettwurst oben drauf und einköcheln lassen.

    Dann habe ich die Wurst und den Speck rausgenommen und den Rest ordentlich durchpürriert. Ein wenig nachgewürzt und fertig war die Suppe, die auch geschmeckt hat.

  9. Schnellkochtopfkoch sagt:

    Hi Markus,
    hast du schon mal mit dem Pürierstab Kartoffeln püriert und aus dem Ergebnis dann eine Kartoffelsuppe gemacht? Wenn du Kartoffeln pürierst dann werden daraus so glibberiges, zähes Zeuch, welches seinen Ursprung total verleugnet. Ich habe es vor vielen Jahren probiert. Es war widerlich. Glaub mir.

  10. Markus sagt:

    Zitat: Denken Sie nicht mal im Traum daran einen Pürierstab zu benutzen

    Warum nicht? Ich finde das sehr praktisch: geht schnell und wird sehr sehr klein (keine Stückchen) mehr…

  1. 1. Februar 2014

    […] Die Kartoffelsuppe heute war lecker. Irgendetwas hat gefehlt und war zu wenig oder sie auch immer. Sie hätte besser […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.