Bohneneintopf im Schnellkochtopf

Pingbacks

You may also like...

6 Responses

  1. Nina sagt:

    Hallo Jörg,

    Was mache ich mit der Nelke? Beim 1. Kochen verwenden?

    Gruß, Nina

  2. Uwe sagt:

    Also der Bohneneintopf ist ne Wucht und da mit dem Würzen reicht für mich schon im Grundrezept. Leider steht nicht geschrieben 2 mit dem mitgekochten Suppengrün passiert…. Entsorgen tut mir ein wenig in der Seele weh weil Essen wegwerfen mir schon von meiner Mutter als nicht gut beigebracht wurde

  3. Nina sagt:

    Hallo, ich würde das Rezept gern ausprobieren, könntest du die Zutatenliste wieder hinzufügen? Danke, bin gespannt!!!
    Gruß, Nina

  4. Schnellkochtopfkoch sagt:

    Meine Güte … wo sind denn die Zutaten hin? Wann sind die denn verloren gegangen?

  5. Schnellkochtopfkoch sagt:

    Hallo Nicole,
    es handelt sich um grüne Bohnen! In der Tat hat sich mir diese Frage nie gestellt. Das hat aber nichts damit zu tun, dass du dich als Depp fühlen solltest. Es ist mein Versehen, dies nicht expilizit erwähnt zu haben.
    Ich mag zwar auch weiße Bohnen, aber die bereite ich anders zu. 🙂

    Viele Grüße vom Bodensee
    Jörg

  6. Nicole sagt:

    Das Rezept steht jetzt seit 5 Jahren hier – anscheinend bin ich der einzige Depp der es nicht kapiert. Oder Vielleicht habe ich die Info nur überlesen, aber sprechen wir bei diesem Rezept von weißen oder grünen Bohnen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.