Scharfe Hackfleisch-Nudeln im Schnellkochtopf

Scharfe Hackfleisch-Nudeln im Schnellkochtopf

“Manche mögens heiß” hieß mal ein wunderbarer Film mit Marylin Monroe, Jack Lemon und … Egal. “Manche mögens deftig und feurig” möchte ich zu diesem Schnellkochtopf-Rezept sagen. Denn feurig wird’s auf jeden Fall.

Zutaten für die Hackfleisch-Nudeln

  • 500g Hackfleisch (gemischt)
  • 1 Zwiebel
  • 4 Zehen Knoblauch
  • je eine gelbe und rote Paprika
  • Rotwein (trocken)
  • Gemüsebrühe
  • 300g Nudeln
  • Salz, Pfeffer, Paprika, Chili

Wie so oft beginnt ein Rezept mit Putzen. Gemüse putzen!
Alternativ können wir auch so anfangen: “Kippen Sie ein Glas von dem Rotwein in den Koch.”. Ich überlasse es Ihnen, ob Sie diesen Schritt vorziehen. Aber putzen müssen Sie trotzdem.

Sie schälen also die Zwiebeln, den Knoblauch, die Paprika. Moment mal – den Paprika schälen Sie nicht! Paprikaschoten werden ausgeweidet. (Tipps zur Erleichterung dieser ungeliebten Tätigkeiten finden Sie am Ende von diesem Schnellkochtopf-Rezept.)Die Hinweiseule
Anschließend wechselt die Zwiebel ihren normalbirnigen Aggregatzustand in kleine Würfelchen (s.u. Die Hinweiseule). Der Knoblauch wird ebenfalls kleingewürfelt. Die Paprikaschoten werden erst halbiert, dann der Länge nach in Streifen geschnitten, nur um dann ebenfalls vom Streifenmuster ins (klein)karierte zu wechseln. Sprich – die Paprikaschoten sollten nach diesem Schritt ebenfalls in Würfelform vorliegen.

Im folgenden leistet der Schnellkochtopf dann gute Dienste. Etwas Öl fließt nun gekonnt aus der Öl-Flasche in Ihrer Hand in den Topf, welcher idealerweise auf einem heißen Herd steht. Ansonsten kann sich das mit dem Kochen ziemlich in die Länge ziehen! Die Zwiebeln und der Knoblauch wandern in den Topf, wo sie gleich mal heftig anfangen zu brutzeln. Dabei wird eigentlich unentwegt gerührt. Nach kurzer Zeit wird das Hackfleisch dazugegeben. Und brutzelt auch. Jetzt heißt es für Sie: Ausdauer beweisen. Denn Sie müssen ständig mit einem Schaber rühren. Kochlöffel, gerade aus Holz, machen sich nicht so gut, denn damit kann man nicht so toll den Topfboden abkratzen.
Es dauert nicht lange und der Topfinhalt wird flüssig. Dies kommt daher, weil das Fleisch Wasser abgibt. Dieses Wasser muß weg. Jetzt aber nicht gleich den Topf vom Herd nehmen und das Wasser auskippen wollen! Das bisserl Wasser verdampft von allein. Ist das geschehen steigt die Gefahr des Anbrennens. Hier müssen Sie hellwach und eifrig mit dem Schaber dabei sein. Außerdem hauen Sie die verdutzten Paprikawürfel nun auch in die Pfanne den Topf und braten rührend noch ein wenig weiter.

Wenn Sie wirklich nicht mehr hinterherkommen mit dem manuellen Lösen des Bodensatzes vom Schnellkochtopfboden, wenn Sie glauben Ihr Arm fällt gleich ab, wenn Sie noch einen Moment weiterschürfen, schütten Sie ca. 100ml Rotwein in den Topf. (Empfindliche Naturen können sich an dieser Stelle auch mit der anderen Hand die Augen zuhalten oder sich abwenden!)

Es zischt und dampft wie die Hölle. Aber es löst auch den Bratensatz vom Boden. Rühren Sie eifrig und lassen Sie alles ein bisschen einkochen.

Ziehen Sie den Schnellkochtopf kurz von der heißen Herdplatte, schütten Sie ca. 750ml GemüsebrüheDie Hinweiseule dazu, verrühren Sie alles und schmecken Sie mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Chili ab. Vorsicht! Bedenken Sie: Nachwürzen ist einfacher als entwürzen! Also sind Sie behutsam mit den Gewürzen und geben Sie lieber nach und nach so viel davon in den Topf bis es Ihnen schmeckt.

Jetzt kippen Sie die Nudeln in den Topf, verschließen den Schnellkochtopf und schieben ihn wieder auf die Herdplatte. Wenn der Druck aufgebaut ist geben Sie dem Inhalt noch ca. 7min. Dann kommt der Schnellkochtopf wieder vom Herd. Lassen Sie ihn langsam den Druck abbauen – der Inhalt gart indes weiter.

Fertig! Der Topf verdient je nach Ihrer Würzlaune das Attribut “scharf”. Aber auch ohne eine Chilliexplosion schmeckt der Hackfleisch-Nudel-Topf aus dem Schnellkochtopf einfach nur lecker! Probieren Sie es aus und schreiben Sie mir Ihre Erfahrungen und Tipps.

Übrigens: Die Zubereitungszeit für diese 4 Portionen liegt für geübte Hobbyköche bei ca. 20min. Ungeübte sollten nicht wesentlich länger als 25-30min brauchen. Sind Sie nach 2 Stunden immer noch nicht fertig halten Sie kurz inne und fragen Sie sich, ob Sie nicht gerade etwas ganz anderes kochen!



4 Kommentar(e) zu “Scharfe Hackfleisch-Nudeln im Schnellkochtopf”

  • Hi Claudia,
    das mit dem 2. Ring und dann runternehmen ist oft ein guter Wert für die Garzeit. Gerade bei so schnell garenden Dingen. Danke für den Hinweis. 🙂

  • Ich finde das Rezept prima. Ich warte allerdings bis der zweite Ring oben ist und nehme den SKT dann vom Herd. So ist die Garzeit optimal bis sich der Druck von alleine abgebaut hat und die Nudeln sind schön bissfest und nicht zu weich.
    Grüße ebenfalls vom Bodensee

  • Also ich hab es jetzt drauf ankommen lassen und das ganze nachgekocht. Und die Nudeln waren am Ende…verkocht. Also eine Masse bestehend aus Nudelschleim einerseits und Hackfleisch andererseits. Freie Flüssigkeit war keine mehr zu sehen. Unten ist das ganze ein wenig angebrannt, ich frage mich ob das Hackfleisch während dem Kochen unten auf dem Trockenen gelegen hat, nachdem die Nudeln die ganze Flüssigkeit aufgenommen haben.

    Prinzipiell ist die Idee schon reizvoll, die Nudeln in der zugehörigen Soße zu kochen. Man spart sich das Nudelwasser, und die Soße wird auf diese Weise eingedickt. Aber das ganze im Dampfkochtopf auf den Punkt hinzubekommen erscheint mir schon als eine größere Herausforderung.

    Vielleicht sollte man das Ganze eher mit Kartoffeln machen oder die Nudeln separat kochen.

  • Ich möchte dieses Rezept gerne ausprobieren, kann mich für keine Nudelsorte entscheiden und habe Angst, das die Nudeln nach 7 min Dampfdruck nur noch Matsch sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.