Die Premium-Presse für meine Küche

Pingbacks

You may also like...

2 Responses

  1. Merle sagt:

    Knoblauch pressen?!? – Klares nein!
    Warum dem köstlichen Knoblauch so etwas furchtbares antun? Mein personlicher Premium-Artikel zum Knoblauch zerlegen ist der Genius Knoblauchschneider (http://www.amazon.de/Genius-Edelstahl-Knoblauchschneider-G3-Original/dp/B001QWCNNS/ref=sr_1_15?ie=UTF8&qid=1330546172&sr=8-15&tag=sktrezept-21).
    Man dreht ihn wie eine Mühle und unten kommen feinste Knoblauchwürfelchen heraus. Der Knoblauch wird absolut restlos verarbeitet. Man kann ihn auch mit einem Deckelchen unten verschließen und zum “Nachwürzen” auf den Tisch stellen, für Knoblauch-Fans. Frischer geht’s nicht.

  2. Dieser Artikel entstand mal nach einem Aufruf via Twitter zum Theme “Premiumpresse”. 🙂 War ein einfacher Wettbewerb um zu schauen wie man da bei Google landet.

    Normalerweise schneide ich selbst Knoblauch immer mit einem Gemüsemesser in kleinste Würfelchen. Habe ich bei meinem Vater abgeschaut und irgendwann in mein Repertoire übernommen. Klar – mit dem Schneider gehts schneller und geruchloser (für die Hände), doch ich liebe es, dies in “Handarbeit” zu erledigen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.