Der Teebeutel-Trick

Pingbacks

You may also like...

4 Responses

  1. Schnellkochtopfkoch sagt:

    Hi Wolfram, ich wollte gerade schreiben, dass du aber komische Teebeutel hast, wenn sie oben offen sind. 😉 Ooops – jetzt habe ich es geschrieben. Egal. Rolle den Beutel einfach zu und versenke die Rolle so wie sie ist im Topf. Da du vermutlich nicht so viel rühren wirst, ändert sich an dieser Teebeutelrolle nicht viel während des Kochens. Und von allein, dreht sie sich nicht auf. Jedenfalls habe ich noch keinen Teebeutel gefunden, der so gemein ist. 🙂

  2. Wolfram Zimmer sagt:

    Hallo Jörg Dutschke!
    Meine Teebeutel sind oben offen und werden zum Tee machen an einen Klemmring befestigt und ins heiße Wasser getaucht. Sie sind also offen. Wie verschließe ich denn die Beutel am besten, damit ich nicht doch fischen muss?
    Danke schon mal für eine Antwort.

  3. Schnellkochtopfkoch sagt:

    Hi Traudl, vielen Dank für den Tee-Tipp. Geht natürlich auch. Was die tabellen(un)förmigen Rezepte angeht: Kann ich nicht. Stell dir mal eine zweispaltige Tabelle vor. In der linken Spalte stehen ein paar Zeilen mit Zutaten. In der rechten Spalte stehen die Anweisungen. Da durch die Halbierung der Seite die Anweisungen nicht so sehr in die Breite gehen können, werden die Seiten unheimlich viel länger! Wer liest denn so weit nach unten? Und kürzer schreiben ist keine ernstzunehmende Alternative. Das überlasse ich den anderen. 🙂

  4. Traudl sagt:

    Mit Tee-Eiern funktioniert die Sache übrigens auch ganz prächtig und man hat nur eine einmalige Anschaffung!

    N.B.
    Ansonsten schöne Seite, nur wären die Rezepte in Tabellenform hilfreicher.
    Dir als alter EDV-ler sollten solche Diagramme geläufig sein!
    😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.