Schnitzel im Ofen nach Tessiner Art mit Bandnudeln

Pingbacks

You may also like...

1 Response

  1. Kate sagt:

    Ich hab das Rezept nun schon mehrfach nachgekocht und ich finds jedes mal wieder richtig lecker. Diesesmal hab ich statt sauere Sahne ganz normale verwendet – und dann einfach ein bisschen mehr Mehlschwitze verwendet, so dass die Konsistent trotzdem „stimmte“.

    Einziger Verbesserungspunkt: für mich als erfahrene Köchin sind die -sehr- ausführlichen Erklärungen teils etwas anstrengend. Natürlich ist das für Anfänger sicherlich nett/hilfreich, aber wenn ich nur schnell nachschauen will „wie lang muss das nochmal in den Ofen“, muss ich erstmal in den langen Textpassagen nach der entsprechenden Info suchen. Vielleicht wär es eine gute Ergänzung, zusätzlich eine „normale“ kurze Rezeptanleitung zu geben, damit erfahrene Köche die wichtigen Infos auf einen Blick haben. Wär auch zum Ausdrucken praktisch ;).

    Trotzdem vielen Dank für das tolle Rezept – die Schnitzel sind gerade im Ofen und wir freuen uns schon drauf, gleich rein zu hauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.