Gulasch mit Zimt und Nelken – Weihnachtsessen – Kurzvariante

Gulasch mit Zimt und Nelken – Weihnachtsessen – Kurzvariante

Dies hier ist die Zack-Zack-Variante meines Rezepts für ein weihnachtliches Gulasch mit Zimt und Nelken. Vor Jahren hatte ich das mal ausprobiert, war total begeistert und habe es sehr ausführlich aufgeschrieben, so dass du das bedenkenlos und sicher nachkochen kannst. Ich war mächtig stolz, als das Rezept in einer noch kürzeren Ausprägung als hier auf dem 2013er Metro-Weihnachtsflyer mit einem Topfset-Angebot landete.

Nun ist nicht jeder mit Lesegeduld ausgestattet und hat Spaß an epischen Kochrezepten. Deshalb notiere ich hier mal die Kurzanleitung für das Weihnachtsgulasch. Viel Spaß beim Nachkochen!

Die Zutaten

  • 1kg Gulasch (wir hatten Rindergulasch)
  • 4 Zwiebeln
  • 0,5Liter Rotwein (halbtrocken, fruchtig)
  • 1 Stange Zimt
  • 6-7 Gewürznelken
  • Pfeffer
  • Salz
  • Paprikapulver, scharf
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 0,5 Liter Fleischbrühe
  • Öl (Sonnenblumenöl)
  • 1 Becher Sahne
  • Senf
  • Vorbereitung:
  • Kochzeit:
  1. Probiere den Rotwein! Es ist wichtig und richtig, wenn du dich vor dem anstrengenden Kochgang von der Qualität des Weines überzeugst.
  2. Wasche das Gulasch und lasse es abtropfen. Ein Abtropfsieb leistet dabei unschätzbare Dienste!
  3. Schneide die Fleischbrocken in mundgerechte Stücke. Nutze dafür ein Schneidebrett und ein scharfes Fleisch- oder Kochmesser!
  4. Zwiebeln und Knoblauch schälen und grob zerkleinern
  5. mit heißem Wasser die Fleischbrühe/Gemüsebrühe vorbereiten.
  6. Öl im großen Topf erhitzen (richtig heiß machen)
  7. Fleisch kräftig und scharf anbraten, gleich den Senf dazu geben
  8. Zwiebeln dazu geben und weiter anbraten
  9. Beim Braten immer wieder wenden und den Bratensatz vom Topfboden schaben! Unbedingt dabei bleiben und nicht was anderes zwischendurch machen!
  10. mit dem Rotwein löschen (vorher ggf. noch mal probieren, ob der Rotwein noch gut ist)
  11. Teefilter mit 6-7 Nelken und 1 Stange Zimt füllen und in das Gulasch geben
  12. Salz, Pfeffer, scharfes Paprika, Knoblauch ebenfalls in den Topf.
  13. mind. 60min köcheln lassen und immer wieder Rotwein in 100ml-Dosierung nachschütten. Stets vorher den Rotwein prüfen. Ggf. eine zweite Flasche nutzen!
  14. ggf. am Ende mit Sahne verfeinern.

Fertig!
Je nach dem ob du die Sahne nutzt oder nicht, wird daraus eine helle oder dunkle Soße. Erstere macht sich hervorragend zu Bandnudeln, die dunkle Variante würde ich zu Kartoffeln bevorzugen.

Dies war die kurze Version zum Weihnachtlichen Gulasch mit Zimt und Nelken. Wenn du mehr Erläuterungen brauchst oder einfach nur ein wenig mehr lesen möchtest (während du den Rotwein probierst), dann schau doch mal in die lange Variante rein: Weihnachtliches Gulasch mit Zimt und Nelken – epische Version!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.