Tandoori Pulled Chicken im Instant Pot

Tandoori Pulled Chicken im Instant Pot

Seit ich mit dem Instant Pot koche und logischerweise nach Rezepten lechze, tippelt mir immer wieder dieses Pulled irgendwas über den Weg: Pulled Pork, Pulled Chicken … Ich habe so etwas noch nie gegessen. Jedenfalls nicht unter diesem Namen. Geschweige denn gekocht.

Heute war es aber soweit: ich schnappte mir ein Instant Pot Rezept mit dem mystischen Namen “Tandoori Pulled Chicken” und kochte dieses nach. Das Rezept hatte ich aus der Facebook-Gruppe “Alles kochen mit dem Instant Pot”. Die Zutatenliste las sich recht einfach. Bis auf’s Kokosöl hatte ich alles eingekauft oder vorrätig. Immerhin ist Tandoori Pulled Chicken kein reines Fleischgericht – die Frühlingszwiebeln geben dem ganzen einen leicht frischen Touch, der aber letztlich komplett untergeht.

Zur kurzen Version des Rezepts geht es hier entlang

Ein wenig Kopfzerbrechen bereitete mir die Angabe “2 EL Indische oder chinesische Gewürze”. Es folgte noch die mystische Angabe “nach Brigitte Wahl”. Leider gibt es auf deren Facebook-Feed keinen Hinweis auf spezielle Gewürzmischungen. Ich musste also improvisieren. In der Gewürzschublade fand sich ein kümmerlicher Rest einer “Chinagewürz”-Mischung. Das stand so auf dem Glas. Das war aber nicht ausreichend. Ich entschied mich für die Zugabe von 1TL Kurkuma + 1 TL Cumin + 1 TL Curry + 1/2 TL Cayennepfeffer + 1TL smoked Paprika. In dieser Zusammensetzung erschien mir die Mischung ausreichend fremdländisch zu sein.

Ich tat wie mir heißen und kochte zunächst 2 Hähnbrustfilets in 200ml Brühe ; Einstellung: “Manual” – High Pressure – 20min.
Die 100ml im Rezept deuchteten mir zu wenig. Die Brühe hatte ich zuvor mit heißem Wasser hergestellt. Beim Kochen mit dem Instant Pot ist es wichtig, wenn möglich heißes Wasser oder heiße Brühe zum Angießen zu nutzen, da der Pot selbst dann weniger Zeit braucht, um auf Touren zu kommen. Inpunkto “Wasser kochen” ist ein Wasserkocher dem Instant Pot klar überlegen.

Die Zeit nutzte ich, um 3 Knoblauchzehen zu schälen und klein zu hacken sowie drei Frühlingszwiebeln in schmale Ringe zu konvertieren. Außerdem öffnete ich unsere letzte verbliebene Dose Kokosmilch, kippte deren Inhalt in eine Schüssel und verrührte darin alle Gewürze. Ein kleiner Schneebesen hilft dabei immens.

Nach den ersten 20min-Kochgang, dampfte ich den Instant Pot schnell ab und kippte die Brühe in ein Glas (welches vorher heiß ausgespült worden war), verschlosse dieses und ließ es auf dem Kopf stehen. Damit sollte das Glas gut schließen und die Brühe ein wenig haltbarer sein. Kann man immer mal wieder gebrauchen.

Das Fleisch fetzte ich mit zwei Gabeln auseinander. Ich hatte beim früheren Betrachten verschiedener “Pulled”-Bilder schon festgestellt, dass dies wohl das “Pulled” ausmachte. Es ist ja nicht so, dass man nicht aus Bildern lernen kann. 🙂

Etwas Öl ergoß sich in den Instant Pot, welchen ich in den “Saute”-Modus schickte, um gleich die Frühlingszwiebel-Ringe und den Knoblauch für 2-3min anzudünsten. Das “Pulled Chicken” schmiß ich anschließend hinterher und kippte die Kokos-Gewürz-Marinade in den Pot. Anschließend sorgte ich dafür, dass das Fleisch so gut es ging von der Marinade bedeckt war, verschloß den Instant Pot wieder und jagte ihn abermals in den “Manual” – “High Pressure” – Modus … dieses Mal für 5min.

Und dann piepte der Pot und war fertig. Was würde ich darin vorfinden? Würde das “Tandoori Pulled Chicken” schmecken? Ich war gespannt.

Ein letztes “Quick Release” (schnelles abdampfen) und ich öffnete den Pot. Darin schwamm Hähnchenfleisch in einer auffallend exotischen Soße herum. Mir kam es irgendwie als zuviel Soße vor. Ich kostete … lecker, wenn auch kein Gaumenhammer. Dafür fehlte eindeutig Salz. Aber das konnte ich nachjustieren. Mit dem Salz schmeckte das Pulled Chicken dann auch ganz annehmbar.

Irgendwie hatte ich mir mehr davon versprochen. Vielleicht lag es den Gewürzen. War das “Smoked Paprika” wirklich eine gute Wahl? Es schmeckte leicht rauchig. Eine Note, die ich bei Whisky sehr zu schätzen weiß. Aber Tandoori Pulled Chicken ist kein Whisky! Vielleicht war es aber auch diese undefinierbare “China-Gewürzmischung”. Keine Ahnung.

Ich habe alles aufgegessen (wer sonst sollte das hier auch tun) und es schmeckte dennoch ganz gut. Ein wenig enttäuscht bin ich aber schon von dem Gericht, so dass ich die Gemeinde hiermit aufrufe, die ultimative “Tandoori Pulled Chicken”-Gewürzmischung zu finden! Auf geht’s werte Instant Pot Freunde!

Tandoori Pulled Chicken

19. August 2017
: 5 min
: 25 min
: 35 min
: leicht

Es kommt auf die Gewürzmischung drauf an, damit das Tandoori Pulled Chicken aus dem Instant Pot ein Gaumenschmaus wird.

By:

Ingredients
  • 500g Hähnchenbrust
  • 200lm Kokosmilch
  • 1EL Öl
  • 1TL Kokosöl
  • 2 EL Indische oder chinesische Gewürze nach Brigitte Wahl
  • 1 TL Salz
  • 1EL Sojasauce
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • ca. 100ml Wasser/Brühe
Directions
  • Step 1 Frühlingszwiebel und Knoblauch klein schneiden
  • Step 2 Kokosmilch und Gewürze mischen
  • Step 3 Fleisch waschen und in der Brühe im Instant Pot für 20min auf -Manual- High Pressure kochen
  • Step 4 Schnell abdampfen
  • Step 5 Fleisch entnehmen und mit zwei Gabeln auseinander zupfen, Brühe wird nicht mehr benötigt
  • Step 6 In etwas Öl Frühlingszwiebeln und Knoblauch mit Saute andünsten, nach 2 – 3min Fleisch hinzugeben
  • Step 7 Kokos-Gewürz-Marinade in den Pot kippen und so verteilen, dass Fleisch gut bedeckt ist
  • Step 8 Auf Manual – High Pressure für 5min kochen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.