One-Pot-Pasta im Instant Pot

One-Pot-Pasta im Instant Pot

Im Kaufland hatte es wieder Nudeln im Angebot gegeben. Das hat regelmäßig zur Folge, dass unsere Küche aus allen Nudeln platzt, sozusagen. Denn Nudeln gehen immer. Es gab übrigens auch frischen Spinat, von dem es das Gros tags zuvor klassisch mit Salzkartoffeln und Spiegelei gegeben hatte. Es war noch was übrig vom Spinat. Was also kann man mit viel Nudeln und Spinat machen? PASTA!

Nun kann man Pasta ganz normal kochen. Aber seit wir hier den Instant Pot stehen haben, schreit der nach Beschäftigung. Warum also nicht eine One-Pot-Pasta herstellen? Einfach alles in den IP schmeißen und dann mal sehen, was daraus wird.

Ich hab das genauso gemacht, wie hier beschrieben. Und dieser Wundertopf italienischer Kochkunst war ein voller Erfolg. Sogar ganz ohne fleischliche Zutaten! Ich habe vegan gekocht.

Die Zutaten für 5 Personen

  • 2 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehe
  • Öl (oder ein Stück Butter)
  • 1 Tüte Fusilli (500g)
  • 200g Spinat (frisch)
  • 2 Dosen Tomaten (2x400g)
  • 1 Päkchen Soja Cuisine
  • Salz, Pfeffer
  • 500ml Brühe
  • 3 EL Majoran
  • 3 EL Basilikum
  • etwas Chili
  • 1/2 TL Zucker
  • Vorbereitung: 1
  • Kochzeit: 12

Damit die Instant-Pot-Kocher nicht so viel lesen müssen, bringe ich die ToDo-Liste gleich hier am Anfang. Wenn du ausführlichere Hinweise brauchst … die folgen weiter unten.

One-Pot-Pasta im Instant Pot

  1. Zwiebel grob zerkleinern
  2. Öl oder Butter in den Instant Pot
  3. Instant Pot auf “Sautè” – Mit “Adjust” auf “normal” stellen.
  4. Wenn das Öl heiß ist, das Zwiebelklein andünsten
  5. Mit etwas Gemüsebrühe löschen
  6. Nudeln und Spinat rein
  7. Soja Cuisine dazu kippen
  8. Salz, Pfeffer, Basilikum, Majoran, Zucker einwerfen
  9. Tomatenzeug reinschütten und alles umrühren
  10. Deckel drauf, Druckventil schließen, Instant Pot auf “Manual” – High Pressure – 6min
  11. Abdampfen lassen. Abschmecken und verschlingen.

Es ist wirklich so einfach! Ich bin mir nur nicht mehr sicher, ob ich wirklich gleich 6min eingestellt hatte oder erst 4min und dann nochmal ein wenig nachjustiert hatte. Es ist immerhin schon eine Woche her, dass ich das Instant Pot Rezept gekocht habe.

One-Pot-Pasta im Instant Pot
One-Pot-Pasta im Instant Pot

Ausführlich: One-Pot-Pasta im Instant Pot

Die meiste Arbeit hatte ich mit dem Spinat. Dessen Blätteradern sind hart und daher beim Essen nicht ganz so gern gesehen. Ich würde den Spinat nicht pürieren können; die Blätter kommen einfach so in den Topf. Also wusch ich die Spinatblätter und extrahierte in mühsamer Kleinarbeit von den meisten Spinatblättern die Stiele! Sisyphos hatte es damals leicht gehabt dagegen! Während dieser Vorbereitungsphase scholt ich mich mehrmals einen Idioten – doch ich zog es durch. Ich kann nur erahnen, welchen Einfluss dieses Engagement auf die Qualität des Essens hatte. Ein Schluck Bier flößte mir nebenbei Kraft ein.

Wie man Zwiebeln klein schneidet, habe ich in diesem Artikel mal aufgeschrieben, den Zwiebelschneiderneulinge gern konsultieren: Zwiebeln richtig schneiden. Solltest du da etwas Hilfestellung benötigen – in dem Artikel findest du sie (hoffentlich). Das gleiche Prinzip lässt sich übrigens auf Knoblauch anwenden.

Dieses Instant Pot Rezept verlangt nach keinen weiteren Kochkünsten. Die Überraschung über die horrenden Mengen an Majoran und Basilikum, welche in den Pot wandern, ist groß. Meine Güte ist das ein Haufen Zeug. Ist das nicht brutal zu viel des Guten? Das weitere Prozedere lässt sich kaum ausführlicher schreiben, als es in der Liste da oben schon geschehen ist.

Da die verwendete Brühe heiß war, brauchte der Instant Pot nicht allzu lange, um auf Druck zu kommen. Daher kam das “Ich bin fertig!”-Piepsen auch recht zügig. Es schnupperte wie in einer italienischen Landküche, als ich den IP öffnete. Darin befand sich ein wildes Durcheinander aus Fusilli und Spinat in einer gewürzverseuchten Tomatensoße. Ich rührte einfach mal alles durch und kostete …

WOW …. das ist mal lecker. Ein wenig Chili dazu würde den Gaumen zum Tanzen bringen! Natürlich musste ich zuvor noch mit Salz, Pfeffer und ein wenig Paprika nachwürzen. Es ist immer besser, dies im Nachgang zu machen, als von vornherein durch übermütiges Salzen das Essen zu versauen.

Ich kredenzte die One-Pot-Paste im Instant Pot und … es wurde leidenschaftlich reingehauen! Selbst zu später Abendstunde wurde die Pasta im kalten(!) Zustand verschlungen und mi versichert, dass sie auch so toll schmeckte.

Na dann … wohl bekomm’s!

 



4 Kommentar(e) zu “One-Pot-Pasta im Instant Pot”

  • Hab´s nachgekocht. Geschmacklich wirklich toll. Leider hat sich am Boden etwas angesetzt und war leicht “angebrannt”. Ich vermute aber, dass das an meinen Edeka Dosentomaten gelegen hat, da der Tomatensaft bei den Edeka Tomaten immer sehr dickflüssig ist.Das geht schon eher in Richtung Pürree als Saft. Das nächste Mal nehme ich einfach noch ein bisschen mehr Brühe. Vielen Dank für dieses tolle Rezept.

  • Hallo Matthias, 400g-Dosen … ich ergänze das gleich mal im Rezept! 🙂 Liebe Grüße vom Bodensee, Jörg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.