Ajvarsuppe aus dem Instant Pot

Ajvarsuppe aus dem Instant Pot

Vor einigen Wochen las ich von einem Rezept für Ajvar-Suppe, die in einem Instant Pot zubereitet wurde. Das Bild dazu sah aus wie eine dünne Bolognese-Soße. ‘Auf fein’, dachte ich mir und eine kleine Kochvorfreude tippelte über die Kopfhaut. Ich hatte keine Ahnung wie Ajvarsuppe schmeckt, noch in welche Richtung das geschmacklich überhaupt gehen sollte. Immerhin hatte ich noch nie mit Ajvar gekocht. Glaube ich zumindest.

Ich erinnerte mich neulich an das Rezept und weil ich gerade Urlaub habe, beschloß ich, es nachzukochen. Das in dem Instant Pot Rezept Hackfleisch vorkommt, was furchtbar unvegetarisch und unvegan ist, schob ich mit einem “Egal!” zur Seite. Ich muss auch mal was kochen, was ich schlimmsten Fall allein auffuttern muss.

Ich habe die Ajvarsuppe gestern gekocht.

Ich habe die Ajvarsuppe gestern gegessen. Heute Mittag den Rest davon.

Es ist nichts mehr da von der Ajvarsuppe aus meinem Instant Pot.

So lecker war sie …. Wobei ich gleich sagen muss, dass mir die Suppe heute noch mehr gemundet hat, nachdem sie einen halben Tag Zeit hatte, so richtig durchzuziehen.

Die Zutaten

ca. 4-6 Schüsseln Ajvarsuppe

  • 500g Hackfleisch gemischt
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 700ml Brühe
  • 1 Glas Ajvar (hatte ich vom Aldi; 350g)
  • Sweet Chilisauce
  • Chili, Paprika (scharf)
  • Öl und Butter zum Braten
  • 250g Frischkäse
  • Vorbereitung:
  • Kochzeit:
.

Rezept für Ajvarsuppe im Instant Pot

Wie immer bei Rezepten für den Instant Pot stelle ich die kurze Anleitung vorweg. Wenn du mehr Informationen benötigst findest du die ein klein wenig weiter unten.

Instant Pot Anleitung

  1. Öl in den Instant Pot und auf Saute (more) erhitzen
  2. Hackfleisch in den Instant Pot geben und weiter auf Saute (more) scharf anbraten
  3. Zwiebel und Knoblauch grob zerkleinern und, wenn das Fleisch Farbe angenommen hat, im Instant Pot mitbraten
  4. Brühe herstellen und damit das Bratgut im Instant Pot ablöschen
  5. Ajvar in den Topf löffeln. Sweet Chili-Sauce hinterher.
  6. Kurz alles durchrühren
  7. 30min auf Manual – HP
  8. Schnell abdampfen. IP auf “Keep warm” belassen!
  9. Frischkäse unterrühren. Mit Chili, Sambal Ölek oder Tabasco abschmecken.
  10. Fertig.

Alles in allem hat man bei dem Rezept ziemlich wenig zu tun. Die Frage ist, ob es wirklich 30min auf “Manual” – “High Pressure” sein müssen. Das stand so im Rezept, erscheint mir aber ob der Rezeptzutaten hoffnungslos überzogen. Das Hackfleisch ist quasi durchgebraten und muss nicht mehr großartig gekocht werden. Alles andere kocht ebenfalls recht zügig. Ich würde es beim nächsten Mal mit 10min HP versuchen und schauen, was danach rauskommt.

Ausführliche Hinweise zur Ajvar-Suppe aus dem Instant Pot

Wie man Zwiebeln zerkleinert, ohne dabei zur verzweifeln habe ich in diesem Fachartikel bereits ausführlich beschrieben. Mit Knoblauch funktioniert das übrigens auch hervorragend, wenn auch in etwas kleinerem Ausmaß.

Von Knoblauch war in dem ursprünglichen Rezept keine Rede, doch mir fiel beim Angeln einer Zwiebel eine Zehe entgegen, was ich als Wink mit dem Zaunpfahl verstand und deshalb die Knoblauchzehe einfach mit verarbeitete.

Für das Anbraten des Hackfleischs würde ich die Sautè – More – Stufe verwenden, denn das Hackfleisch sollte zügig und scharf anbraten. Aus Erfahrung empfehle ich, dass die Brühe bereits im Vorfeld hergestellt wird, denn wenn Hackfleisch erstmal richtig brät, erfordert es die ungeteilte Aufmerksamkeit. Jede kurze Ablenkung könnte sonst dazu führen, dass sich hässlicher, schwer löslicher, angebrannt stinkender, schwarzer Satz am Boden des Edelstahltopfs bildet. Glaube mir – das ist nicht der erstrebenswerte Zustand. Folglich ist es besser, gleich fertige Brühe zum Löschen zu haben! Ich habe übrigens eine Mischung aus Hühnerbrühe und Gemüsebrühe benutzt. Mischungsverhältnis ca. 60:40. Hat wunderbar funktioniert.

Das Ajvar-Glas vom Aldo hatte 300g Inhalt. Ich verwendete es komplett, weil ich keine Ahnung habe, wann ich mal wieder Ajvar brauche! Von der Sweet Chili-Sauce habe ich gut 3 EL voll verwendet. Na gut – ich habe nach die FS-Methode angewandt. FS steht für “frei Schnauze”, was umgangssprachlich mit “nach Belieben” übersetzt werden kann.

Mangels jeglicher scharfer Pasten oder Saucen im Haushalt habe ich großzügig Chiliflocken in den Instant Pot geworfen. Nicht zügellos, sonder eher vorsichtig-übermütig. Mit Chili nachwürzen konnte ich ja immer noch.

Beim Frischkäse hatte ich mich zunächst vertan und puren Frischkäse besorgt. Besser wäre vermutlich irgendein mit Kräutern versetzter Frischkäse gewesen. Dieses Manko konnte ich mittels je einem Teelöffel Oregano und Basilikum teilweise ausgleichen. Das nächste mal würde ich aber von vornherein Kräuter-Frischkäse verwenden.

Alles in allem ist das Rezept recht anspruchslos. Die Ajvarsuppe schmeckt hervorragend und je nach Schärfegrad hat sie das Potential, für schnelle innere Wärme zu sorgen, was sie zu einem verzüglichen Imbiß im Herbst/Winter qualifiziert. Mit Stärke angedickt ist sie sogar als Soße für Nudelgerichte geeignet. Oder zu Reis – das kann ich mir auch gut vorstellen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.