Wenn der Schnellkochtopf versagt …

Wenn der Schnellkochtopf versagt …

… dann kann das verschiedene Ursachen haben.

Ein ganz aktueller Fall für ein akutes Versagen eines Fissler Vitavit wurde heute als Kommentar zum Artikel Mein Schnellkochtopf: Fissler Vitavit Royal gepostet. Ich darf das Problem von Berta an dieser Stelle noch einmal zitieren:

Ich habe mir einen neuen Fissler Vitavit gekauft und bin schwer enttäuscht…..er verliert während des Garens soviel Wasser dass das Fleisch angebrannt ist……das ist mir schon mehrmals passiert….ich hatte einen Topf, den ich 10 Jahre benutzt habe und keine Reklamation hatte.

Nun – dass ein Schnellkochtopf an solch einer ausgeprägten Inkontinenz leiden kann, ist mir bisher noch nicht vorgekommen. Als routinierter User eines alten Fissler Vitavit Royal kenne ich zwar inzwischen Druckprobleme und weiß auch wie man diese behebt (neuer Dichtungsring!), dass ein Schnellkochtopf aber alles Wasser an die Umwelt verpustet, kann ich mir nicht vorstellen. Bei korrekter Nutzung und dem einwandfreien Funktionieren der beteiligten Komponenten kann das eigentlich nicht passieren.

Schnellkochtopf mit Uhr - jetzt beginnt die Garzeit
Normaler Dampfverlust! Kein Grund zu Panik! Der Schnellkochtopf atmet nur aus … (Foto: Andrea Kusajda / pixelio.de)

Ich weiß ja wo ich derlei Sachen posten kann … genau: auf meiner Facebook-Seite. Immerhin kenne ich versierte Schnellkochtopffachmenschen, die hin und wieder ein Auge auf die Seite werfen und bei Problemen sofort mit hilfreichen Tipps beispringen. So auch dieses Mal …

Hier die Tipps zur Fehlererkennung von der geschätzten Fissler Fachberatung in der Galeria Kaufhof Nürnberg. Vielen, vielen Dank dafür!

Tut mir leid, dass Bertha offenbar ein Problem mit einem unserer Schnellkochtöpfe hat. Aus der Nachricht geht leider nicht hervor, um welches Model es sich handelt, darum gehe ich jetzt mal für den vitavit premium bzw. den vitavit edition die Checkliste durch.

Wurde denn die Kochkrone, also das einstellbare Ventil auf die Stufe 2 gestellt, oder war es auf der Offen-Position oder auf die Dampfgarstufe eingestellt (also nah rechts gedreht) In diesem Fall ist der Topf nicht druckfest verschlossen und baut daher keinen Druck auf, sondern verliert beim Ankochen auf höchster Stufe (wichtig höchste Herd Stufe!) natürlich nach und nach alle Flüssigkeit. Kann beim ersten Gebrauch schon mal passieren, dass man das richtige Einstellen vergisst.

Nächste Möglichkeit wäre das Dichtungshütchen unter der Kochkrone im Deckel. Vielleicht ist das gar nicht, oder nicht richtig drauf. Auch die Schraube der Kochkrone könnte locker sein.

Auch mal kontrollieren, ob die Schraube am abnehmbaren Griff fest ist.

Die Verriegelungsanzeige im Griff muss grün sein. Bei rot ist der Topf nicht verriegelt.

Das sind eigentlich alle Möglichkeiten, die zu einem undichten Topf führen könnten. Einfach mal nochmal mit Wasser ausprobieren.

Wenn es noch immer nicht klappt, dann doch mal zum Fissler Berater im Geschäft gehen und das Problem schildern. Der erkennt vermutlich sofort den Fehler und wird das Problem beheben und (so würden wir das machen) den Topf austauschen, wenn ein richtiger Defekt vorliegt.

Sollte dies der erste (mir) bekannte Fall eines Montags-Schnellkochtopfs sein?

Wie sind eure Erfahrungen? Konntet ihr ähnliches beobachten oder musstet ihr gleiches erleben?



2 Kommentar(e) zu “Wenn der Schnellkochtopf versagt …”

  • Hallo Peter, das ist ja ein Ding, dass der Fissler-SKT auch bei dir den Dienst verweigert. Warst du mit dem Teil mal bei einem Fissler-Fachhändler, wenn einer in deiner Nähe ist? Hast du den Kundendienst kontaktiert?
    Ich denke mal, dass du den Hinweise in diesem Artikel schon nachgegangen bist, oder?

    Hoffentlich wird’s noch was mit deinem Fissler! Halt mich bitte auf dem Laufenden!

    Danke und viele Grüße vom Bodensee
    Jörg

  • Kann mich Berta nur anschließen, der Fissler Vitavit Royal taugt nichts und baut keinen Druck auf. Ankochen auf höchster Stufe bei Knopfposition 2, und er verliert munter Dampf. Dieser tritt nicht am Hauptventil am Griff aus, sondern an der Krone. Sitz überprüft, Deckelposition überprüft, alles im grünen Bereich, und dennoch kein Druck. Da ist jeder normale Topf mit Deckel effektiver!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.