Der gezähmte Schnellkochtopf

Der gezähmte Schnellkochtopf

Das mit Schnellkochtöpfen kochende Schnellkocher unerschrockene Naturen sind, wissen wir ja. Wer bei so vielen Mythen und Gräuelgeschichten, die über den Schnellkochtopf im Umlauf sind, dennoch sein Glück mit selbigen versucht, der muss schon einen gehörigen Willen und Mut mitbringen. Ok – ich übertreibe mal wieder ein wenig. Aber so in etwa muss sich Stanci am gestrigen Sonntag gefühlt haben, als sie wohl zum ersten Mal ihren Schnellkochtopf mit einem potentiell leckeren Gulasch bestückte und den Küchenbomber in Betrieb nahm.

Mich erreichte Punkt 12:39 Uhr eine wahrhaft fesselnde E-Mail (die ich mit Erlaubnis hier wiedergeben darf):

Sitze gerade auf meiner Küchenzeile und beäuge skeptisch meinen Schnellkochtopf.

Das Essen – Gulasch – sollte fertig sein, die Wärmequelle ist abgeschaltet und mein Ruhepuls ist bei ca. 180 Schlägen in der Minute.

Ich wurde auch geprägt – von Horror-Szenarien meiner Familie, die von explodierenden Schnellkochtöpfen berichten. Nun bin ich ganz mutig – und hab es trotzdem probiert – so weit, so gut.

Die Familie zur Sicherheit aus der Küche verbannt. Nur der Hund, die treue Seele, weicht nicht von mir. Er spürt die Gefahr.

Habe den Artikel zum Schnellkochtopf-Öffnen herzlich lachend gelesen – ganz toll beschrieben.
Herrlich! Danke dafür!

Auch ich werde den Spülentrick nicht anwenden – Warum? – der Stieltopf passt nicht ordentlich in meine Spüle. Also warte ich und versuche gleich mein Glück.

Bis vielleicht demnächst.

Diese Schilderung hätte einem Alfred Hitchcock des Küchenkinos zur Ehre gereicht. Ich spürte aus diesen Zeilen förmlich die Anspannung, unter der Stanci stand. Dennoch – und deshalb zolle ich ihr meinen ganzen Respekt – geizt sie in ihren womöglich letzten Augenblicken nicht mit hilfreichen Tipps:

P.S. Ich bevorzuge Weißwein – der macht bei zittrigenden Händen auch nicht so fiese Flecken!

Dieser praxisnahe Tipp ist definitiv wert, dir ans Herz gelegt zu werden! Also merke ihn dir!
Das macht natürlich inzwischen zwei Flaschen Wein bei der Zubereitung eines Gulasch im Schnellkochtopf: den Rotwein für das Gulasch; den Weißwein für die Nerven!

Ich hoffte natürlich auf umgehendes Feedback, ob die Prozedur des Schnellkochtopf-Öffnens ohne Katastrophe geklappt hat … doch das Schweigen im Postfach wollte nicht weichen. Ich machte mir Sorgen und konnte schließlich nicht anders, als mit zerfurchter Stirn nachzufragen:

Hallo Stanci! Bitte halte mich zeitnah auf dem Laufenden! Dein Kommentar ist nun 11min alt … und ich habe noch kein Lebenszeichen von dir! Muss ich mir Sorgen machen?

Ich schickte die E-Mail ab und musste … fast eine Stunde warten, bis ich von einer erleichterten und begeisterten Stanci erlöst wurde:

Erleichterte Frau nach dem Öffnen ihres Schnellkochtopfs
Sichtbar erleichtert: der Schnellkochtopf ist geöffnet und keine Katastrophe über die Küche hereingebrochen

Ich bin erleichtert, glücklich, begeistert und satt ??. Und es war auch noch lecker.

Hätte ich nur früher geahnt, wie toll solch ein Schnellkochtopf ist. Ich werde mir ein größeres Modell anschaffen und weitere Speisen ausprobieren.

Bin im Schnellkochtopf – Fieber! Ungeahnte Möglichkeiten erschließen sich mir…. Stanci

Da seufzte ich kurz auf und eine Last fiel von mir ab. Schließlich trage ich als Betreiber dieser Schnellkochtopf-Seite ein nicht geringes Maß an Verantwortung für meine Leser. Ich stelle mich dieser Verantwortung und fiebere bei jedem Schnellkochtopf-Kochgang mit. Und das bisher stets mit Erfolg! 🙂

Erleichterung über die erfolgreiche Öffnung eine Schnellkochtopfs
Selbst im fernen Kuba wurde die Kunde von Stancis Sieg über den Schnellkochtopf mit Erleichterung und Freude zur Kenntnis genommen. Die zwei Jungs haben fest daran geglaubt: “Wir wußten einfach das sie es schafft!”

(Fotos via pixabay.com)



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.